Hilfestellung bei Motoridentifizierung

  • Nachdem ich im schon mal in der falschen Rubrik gelandet bin :(


    Hallo Leute


    ein Kumpel von mir hat einen uralten Linde Stapler mit Gasanlage. In der Kiste ist ein Ford V6 verbaut, leider existieren keine Unterlagen (Linde hilft auch nicht wirklich weiter) um welchen Motor es sich genau handelt. Ich hab eine Motornummer gefunden 493145700109 lässt sich leider nur noch schwer entziffern. Kann mir einer von euch weiterhelfen um welchen Motor es sich dabei handeln könnte, bzw. wo ich einen Ersatzmotor auftreiben könnte?




    Vielen Dank

  • Hi,
    also zuerst mal schauen,wo der Verteiler sitzt,vorne oder hinten aufm Motor(Essex/Köln).
    Wenn der als Industriemotor rausging(was ich aufgrund der Motornummer mal stark vermute)ist der Motorcode eventuell auch garnicht eingeschlagen,such trotzdem!
    Weiterhelfen kann auch ein Blick auf die Ansaugbrücke(so er denn die normale hat,ist da auch ein normaler Vergaser für Benzinbetrieb drauf?),da ist der Hubraum erhaben eingegossen.
    Ebenso können die Gusszeichen der Köpfe weiterhelfen.
    Wenns aber doch einfach ein V6 ist kannste doch schön nen 2,8er Rennstapler bauen ;)

  • Wenn kein Motorcode etc. zu finden sein sollte, einfach mal ein paar Detailfotos machen. Evtl. kann man ja dann was ermitteln.

  • Was ist denn eigentlich kaputt dran?
    Wenn der nur mit Gas gelaufen ist müsste er auch eigentlich Bleifreiköpfe haben,haben auch nicht alle Ersatzmotoren(lange nicht).
    Aber das Bonnie hat recht,Bilder sind immer hilfreich.
    LG Ralf

  • Wenns aber doch einfach ein V6 ist kannste doch schön nen 2,8er Rennstapler bauen


    Die Ergüsse von Stanley bringen zwar meist meinen Kopf zum Schütteln und den kleinen Jesus zum Weinen, aber DAS bringt mich mal auf eine Idee! :gruebel:
    Ich glaub ich muss mal messen wie groß der Motorraum von meinem Staplerdingsda ist.
    Der scheißverkackte 4Zylina spinnt eh grad nur unsinnig rum. :gruebel::gruebel::gruebel:

  • Na dann scheiss du mal weiter in die Schlucht ;)
    Bedenke:Ein jeder ist für irgendwas gut,und sei es nur als abschreckendes Beispiel! :thumbsup:


    LG nach A,Ralf

  • klinke mich mal ein brauch ich keinen neuen tread aufmachen.


    woher stammen die zylinderköpfe?
    haben innen beide unter dem ventildeckel erhaben nummern angegossen.
    85TM , 6090AB , 21030 , 86 und ne fordpflaume


    aussen beide EN und der eine hat ne 28A und der andere ne 4B erhaben angegossen und darüber und darunter nen strich angegossen. glaube in fahrtrichtung vorn.


    abgasseitig hat er auch jeweils drei gewinde die aber mit imbusschrauben verschlossen sind .


    bleifrei oder???


    der alex

  • 85er Nummer müsste bleifrei sein,aber wenn man das nicht beim Blick in den Brennraum sieht sollte man vielleicht an sowas auch nicht schrauben..... ;)
    Hab grad nix zum nachschlagen,sollten aber 2,8er bleifrei sein :gruebel: ....(wieso weisst du nicht,wo die runtergeschraubt wurden?)
    LG Ralf

  • sollte scorpio 2,8 sein und bleifrei. wollte es nur bestätigt haben da ich sie demontiert erworben habe. und ja sieht aus als wenn er eingepresste ringe haben könnte . allerdings nur.auslasseitig. das ausslassventil ist nicht so tief drin aber könnte aber nicht 100% bestätigen das ringe drunter sind ohne ventil zu demontieren. und bin gerade mit ner messingbürste drübergerutscht sieht ausslasseitig schon etwas anders aus aber eben nicht glänzend. und ich weis schon wie nen VW kopf aussieht bleifrei mach gerade meinen 16ventiler und der hat ringe und die leuchten sowas von ;) . und bei der gelegenheit wollt ich die oben genannten gleich mitmachen .

  • wenns um die köpfe geht nach denen du mich schon per pn gefragt hattest, die sind bleifrei.


    und bitte, gerne hab ich die pn beantwortet coyo

  • Hallo nochmal



    vielen Dank schon mal für die Hilfestellungen bisher. Ich hab mir den Motor mal etwas näher angeschaut. Also der Verteiler ist rechts hinten der Motorcode ist UV oder aber IIV (leider sehr schlecht eingestanzt) an den Köpfen konnte ich leider nichts erkennen, bin aber auch mit der Reinigung noch nicht so weit um sicher aus zu schliesen dass da nichts steht :( Kann ich da mit der Gasanlage jeden Köln V6 verbauen? Ich brauch wahrscheinlich immer einen Motor mit Bleifreiköpfen oder??



    Vielen Dank

  • Ich vermute du hast recht dann wird es wohl UY sein, es hat den Anschein dass das Stanzwerkzeug nicht richtig aufesetzt wurde, bzw. zu tief angesetzt wurde. Ich hatte auch schon den 2,6er im Verdacht. Mal nach so einem Motor mit Bleifrei Köpfen um schauen, vielleicht gibt es ja was. Wenn nicht dann gibts demnächst einen kaputten Stapler zu kaufen :)



    Danke schon mal



    Gruß

  • 2.6er mit bleifreiköpfen sind mehr als selten, gabs nicht ab werk.


    2.3er könnte sich in bleifrei finden lassen, 2.8er auch.
    die motoren sind von den abmaßen her gleich, auch vom lochbild zum getriebe usw, sollte sich also einbauen lassen.


    ich hab evtl interesse an dem defekten 2.6er, evtl sind ja noch brauchbare teile dran.

  • Ich geb dir bescheid wenn wir das Teil raushauen. Mal ne ganz blöde Frage ich hab noch nen 2,3er (war mal als Ersatz für meinen Taunus gedacht) rum liegen allerdings nicht Bleifrei. Die 2,6er Köpfe passen da wohl nicht drauf oder??

  • wenn du die köpfe samt ansaugbrücke draufbaust sollte das passen, je nach baujahr brauchste nich mal die ansaugbrücke tauschen. kann man so nicht sagen.
    die verdichtung wird geringer mit den 2.6er-köpfen auf´m 2.3er.


    wie äußert sich denn überhaupt der defekt am motor?

  • Es läuft überall Wasser raus :) in vier Zylindern steht Wasser und leider wurde von einem Mitarbeiter nicht nachgeschaut sondern mit allen Mitteln versucht den Motor zu starten. Ursache war wohl ein undichter Kühler und da er nicht abgedichtet wurde hat man immer Wasser nachgefüllt. Als es dann vor ein paar Wochen -15°C bei usn hatte wars wohl rum. Der Mitarbeiter hat vor dem Starten ca. 6 Liter Wasser nachgeschüttet und dann gestartet und ichhab keine Ahnung was sie alles versucht haben um ihn zu starten. Das Wasser hat es wirklich an allen möglichen Stellen aus dem Motor gedrückt. :(